Bockwindmühle

 

Trebbiner Str. 79, 14547 Beelitz

 

Die letzte erhaltene Bockwindmühle vor den Toren der Stadt ist 1792 vom Müller Bernau errichtet worden. Ununterbrochen wurde sie von der Familie bis Mitte des 20. Jahrhunderts genutzt. Zuletzt wurde jedoch ein elektronisches Mahlwerk eingesetzt, wodurch das Rutenwerk nicht mehr gebraucht und abmontiert wurde. Den Bock hatte man mit Brettern verkleidet, ansonsten erfolgten in den 200 Jahren keine baulichen Veränderungen. 2003 gründete sich ein Förderverein, der das Technikdenkmal bis 2007 aufwendig rekonstruierte und wieder voll funktionstüchtig machte.

 

Heute finden regelmäßig Veranstaltungen am Fuße der Bockwindmühle statt, zu denen die Besucher Einblick in Technik und Geschichte erhalten. Außerdem werden informelle Trauungen von Brautpaaren nach dem alten Ritus der „Vermehlung“ vom Bockwindmüller vorgenommen

 

 

Seite im Aufbau